The change challenge

 

Veränderung !?

die „change challenge“

 

 

Das einzige, das wirklich sicher ist …

…ist die Veränderung. Nichts bleibt so, wie es ist. Und das betrifft alle Bereiche unseres Lebens, in jedem Alter, zu jeder Zeit, und trifft uns in ganz unterschiedlicher Weise: Wir machen Erfahrungen, die uns verändern – schöne und schmerzvolle. Wir gehen Beziehungen ein und erleben Trennungen, wir haben Erfolg und scheitern, wir begegnen Krankheit und Tod.

Jede Veränderung ist eine Herausforderung…

…und nicht immer fällt es uns leicht, sie zu bewältigen. Im Gegenteil: Jede Veränderung bedeutet auch, Abschied zu nehmen, von Lebensumständen, Menschen, Orten, die uns vertraut sind, die  wir lieb gewonnen oder an die wir uns einfach gewöhnt haben. Und die menschliche Natur ist es, an Gewohntem festzuhalten. Selbst wenn wir unzufrieden mit unserer Situation sind, gehen die meisten von uns lieber den bequemen als den unbekannten Weg und ziehen es vor, dass alles so bleibt, wie es ist…  Aber welche Folgen hätte es für uns, wenn alles immer beim Alten bliebe?

           „Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“                                                                                                              –  Henry Ford –

Von Irrwegen und Sackgassen

Veränderung ist unausweichlich, aber sie braucht Zeit. Man kann Lebensphasen nicht wechseln wie Socken. Das Leben ist eine Folge von vielen kleinen und großen Veränderungen, ein manchmal langwieriger, manchmal durchaus auch furchteinflößender und schmerzvoller Prozess.  Ich sehe diesen Prozess als eine Art Reise, die uns nicht immer auf gradem Weg von A nach B führt, sondern auch mal auf einen Irrweg, eine Sackgasse oder über unwegsames Gelände. Es ist eine Reise, von der ich noch nicht weiß, wohin sie am Ende geht.

           „Geh nicht dahin, wo der Weg Dich hinführt, geh dahin, wo es keinen Weg gibt – und hinterlasse eine Spur.“

– Ralph Waldo Emerson –

Die „Change-Challenge“

Für mich waren die letzten 10 Jahre deutlich stärker von Veränderung und Veränderungsdruck geprägt als die Jahrzehnte davor. Meine „Change Challenge“ ist also kein abstraktes Gedankenspiel, sondern eine sehr konkrete Herausforderung. Welche Überlegungen mich auf diesem nicht immer einfachen Weg begleitet haben, über meine Erfahrungen, Hoffnungen, Strategien, hilfreiche Unterstützer und auch Momente des Scheiterns  will ich in meinem Blog berichten. Und natürlich hoffe ich auf Anregungen und Kommentare – vor allem aber auf die Schilderung Ihrer ganz persönlichen Erlebnisse und Ihres Umgangs mit Veränderung.

              „The day comes, when remaining the same becomes more painful than the risk to grow. And when that happens, there are many goodbyes. Wie leave old patterns, old friends, old loves, old ideas, and some cherished beliefs. Loss and growth are so often one and the same.“             

                                                                                                  – Phoebe Engel –

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.